RetroNight im Strohalm

Alleine zu Konzerten zu gehen ist immer ein Wagnis. Währenddem man bei großen Konzerten einfach in der Masse verschwinden kann um den irritierten Blicken zu entgehen, funktioniert dies in einer Location wie dem Strohalm in Erlangen wohl kaum. Aber wenn der Freundeskreis gerade im Urlaub ist, im Prüfungsstress steckt oder lieber faul auf dem Sofa rumgammelt um sich absurde Verschwörungsvideos über Game Of Thrones auf YouTube anzuschauen, ist das noch lange kein Grund ein vorfreudig ersehntes Konzert sausen zu lassen. Deswegen führte mich mein Weg am 25.06.16 nichtsdestotrotz zur RetroNight mit Trip Down Memory Lane, The Variety Show und Tremendous Fronk in den Strohalm.

Als erster Act des Abends betrat besagter Tremendous Fronk die Bühne im Strohalm, einigen eventuell bekannt durch seine Bands Sonic Force und Girls Fantasy Camp. Mit nichts weiter als einer Gitarre und seiner eindringlichen Stimme bewaffnet zelebrierte der Erlanger Grunge. Mit seinem Sound begab er sich in die Fußstapfen von Rockmusikern der 90er Jahre. Jedoch wirkte er dabei so authentisch und in seine Musik vertieft, als wäre die Zeit um ihn herum einfach stehen geblieben. Die Songs ließ er für sich stehen, denn für große Worte und ausschweifende Ansagen hat Fronk auf angenehme Art und Weise scheinbar nichts übrig.

(c) Lorena Seipp (1)

Ebenso wortkarg ging es mit der nächsten Band weiter, eine Band die aus dem Sound Of Erlangen-Kosmos nicht mehr wegzudenken ist: The Variety Show. Als Doppel-Gewinner des Newcomer Festivals 2015 sind mir die Jungs aus Forchheim gut im Gedächtnis geblieben. Sie zelebrieren ihren Bluesrock mit einer Intensität, die auch mein mittlerweile fünftes TVS-Konzert nicht langweilig werden ließ. Erstmals konnte ich mir die Band als Zuschauer und nicht als Veranstalterin anschauen. Doch trotz der kleinen Bühne und der geringen Distanz zwischen Publikum und Band, schaffte es Frontmann Milan nicht diese ihm und seinen Bandkollegen eigene Unnahbarkeit abzubauen. Meist komplett in ihre Instrumente vertieft, spielten sie sich durch ihr technisch überaus versiertes Set über dessen Songs Milans bemerkenswerte Stimme thronte. Vor lauter Spielfreude hatten die drei Musiker scheinbar nicht einmal die Geduld auf Zugabe-Rufe zu warten. „Also das ist dann jetzt die Zugabe.“, merkte Milan kurz an, bevor sie ihren letzten Song souverän durch den Keller des Strohalms schmetterten. Insiderwissen sei dank darf ich an dieser Stelle auch gleich etwas Vorfreude auf neues Material von The Variety Show schüren, dieses Wochenende geht die Band ins Red Audio Studio um ihren Newcomer Festival Gewinn (3 Aufnahmetage) einzulösen. Sound Of Erlangen wird berichten!

(c) Lorena Seipp (2)

Eine andere Band über die wir zuletzt vor einem Jahr berichteten sind Trip Down Memory Lane, damals standen sie bei unserer ersten Go Wild With Me – Rock’n’Roll Night im Jc Dezibel neben Deine Mutter und Mister Ruffy and his Band auf der Bühne. Ein Jahr und einen kleinen personellen Wechsel später standen sie nun also wieder vor mir. Nun auf der etwas zu klein wirkenden Bühne des Strohalms. Dies tat der Stimmung allerdings keinen Abbruch. Der Raum war zum Bersten mit einem generationsübergreifenden Publikum gefüllt.  Mit freudigen Gesichtern begannnen die Musiker ihr Set. Ihr Sound ist, wenn man der Leuchtschrift ihres dekorativen Bühnen-Ventilators glauben darf und nicht gänzlich taub ist, inspiriert von Bands wie The Doors, Led Zeppelin, Jimi Hendrix und Deep Purple. Frontfrau Eva überzeugte dabei durch ihre stimmgewaltige Performance. Immer wieder musste ich die beeindruckende Entwicklung der Band im Bezug auf ihr Zusammenspiel und ihre Bühnenpräsenz feststellen. Wesentlich souveräner und selbstsicherer als damals im Jugendclub Dezibel brachten sie den Strohalm zum Beben, bevor sie ihr ekstatisches Publikum aus der Enge des Strohalms in die Weite der Nacht entließen. Mit dem Wissen, dass man bei Konzerten als Einzelgänger vielleicht vorerst alleine, aber niemals einsam ist.

(c) Lorena Seipp (3)

Facebookseite TDML
Facebookseite TVS

THE VARIETY SHOW live
09.07. Waldstock Festival // Pegnitz
16.07. Wir-Haltens-Fest // Helmbrechts
29.07. Bardentreffen // Nürnberg
30.07. Wunstock // Wunsiedel
07.08. Weinturm Open Air // Bad Windsheim
11.11. Kopf & Kragen // Fürth
26.11. Newcomer Festival Erlangen // E-Werk (Special Guest)

TRIP DOWN MEMORY LANE live
20.01. E-Werk // Erlangen

TREMENDOUS FRONK live
22.09. Umsonst & Drinnen Club // E-Werk Erlangen

Text & Fotos: Lorena Seipp

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s