The Variety Show – CONSCIOUS Tourtagebuch (Nürnberg)

Am 27.03.2017 haben The Variety Show in Nürnberg gespielt. Im club stereo. In meiner Lieblingsgasse Nürnbergs: Der Klaragasse. Außerdem hatte TVS-Schlagzeuger Paul Geburtstag und zum Geburtstag hat er sogar Cake bekommen: Mother’s Cake!

Die Anfrage, ob TVS als Support von Mother’s Cake in Nürnberg spielen dürfen war schätzungsweise die erste Mail, die ich als neue Bookerin von TVS geschrieben habe. Und hell yeah, es hat geklappt! Als Support vor einer Band mit größerer Fanbase zu spielen ist gut, dennoch weiß man nie wie die eigene Musik bei den Fans des Mainacts ankommt. Ich habe schon alle erdenklichen Szenarien in diesem Kontext erlebt: Von Aussagen wie „Eigentlich war der Support genauso gut wie die Hauptband!“ bis hin zum worst-case-Szenario bei dem sich die Fans mit dem Rücken zum Support gedreht haben und der Vorband mit erhobenen Mittelfinger zu verstehen gaben, dass sie sich bitte verpissen soll um Platz für den Mainact zu machen #truestory. So geschehen 2008 bei einem Konzert in Hessen.

Dementsprechend gespannt, aber auch überaus vorfreudig blickten wir dem Supportgig für Mother’s Cake entgegen. Ich habe Mother’s Cake zum ersten Mal beim Reeperbahn Festival im Sommersalon Hamburg live gesehen und war damals schon von ihrer Liveenergie überwältigt.

MC.JPG

Nach einem überaus reibungslosen Soundcheck (danke an Tonmann Tobi!) startete das Konzert im club stereo wie immer genau pünktlich um 20:00 Uhr. Der Raum war bereits gut gefüllt, also scheinbar hatte das MC-Publikum doch ein offenes Ohr für Vorbands. Diese Aufmerksamkeit nutzten TVS natürlich aus und spielten, trotz leicht merkbarer Nervösität, eines ihrer exzessivsten Livesets. Es ging alles in allem sehr wild her und lediglich der Klassiker „Boy On The Line“ sorgte wieder für ruhige Momente im Set, bevor sie das Mother’s Cake Publikum mit einer etwas schnelleren Variante von „Stable Substitution“ zum Pogen brachten.

IMG_0484.JPG
„Wir müssen auf der Tour irgendwann zum Arzt um die Fäden in meiner Hand ziehen zu lassen. Aber ich sag doch deswegen kein Konzert ab!“ – Paul, Schlagzeuger von TVS

Nach der Show bezog ich Stellung am Merch-Stand und war erfreut über die Begeisterung über den Auftritt von The Variety Show, die mir die Leute entgegenbrachten. Begeisterte Kommentare und sogar die ein oder andere Gig-Anfrage wurden geäußert.  Den restlichen Abend verbrachten die Jungs und ich dann damit das gewohnt energetische und versierte Mother’s Cake Konzert anzuschauen und abwechselnd mit dem MC-Merchandiser den Merch-Stand zu bewachen. Währenddessen wies TVS-Bassist Chris immer mal wieder auf den guten Sound  der Bass-Box von Mother’s Cakes Bassisten Benni hin. Sein Fazit: „Ich muss mir die auch anschaffen!“

Nachdem dann am Ende des Abends alles Organisatorische geklärt war, ließen wir den Montag gemütlich ausklingen. Wie heißt es so schön: What happens at aftershowpartys, stays at aftershowpartys… oder so ähnlich.

Danke an Mother’s Cake und den club stereo für den besten Montag seit langem! Wie die Tour weitergeht erfahrt ihr in den nächsten Wochen hier auf www.soundofmycity.com

TVS-Tourdates:
01.04. Chemnitz // EXIL Chemnitz
03.04. Dresden // Galerie NEUE OSTEN
04.04. Berlin // Junction Bar
06.04. Hamburg // Pooca Bar
07.04. Bückeburg // Schraub-Bar
08.04. Offenbach // HfG Kapelle
21.04. Spirit Of Youth Festival 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s