The Variety Show – CONSCIOUS Tourtagebuch (Hamburg)

Reeperbahn Hamburg, 06.04.2017: The Variety Show spielen in der Pooca Bar. Am Hamburger Berg gelegen, umsäumt von vielen Bars und Live-Clubs, ist die Pooca Bar eine wahre Oase um neue Bands zu entdecken.  The Variety Show sind nicht die erste Band aus Nürnberg die hier zu Gast ist: In den letzten Monaten haben hier bereits Me and Reas, Wrongkong und Meloco gespielt, einen Tag nach The Variety Show sollten Nick & June auf der kleinen Bühne auftreten. Also scheinbar ein Ort mit offenem Ohr für die Musikszene Nürnbergs.

Immer noch euphorisch aufgrund des phänomenalen Abends in Berlin ließen wir am Nachmittag des 05.04.2017 unseren Gastgeber Marius in seiner gemütlichen Wohnung in Charlottenburg zurück. Der Weg führte uns von Berlin direkt nach Hamburg. Für heute war ein Off-Day angesagt. Da wir erst gegen 22:00 Uhr in Hamburg ankamen und Paul, Christians und meine Unterkunft etwas abgelegen war, ließen wir ausnahmsweise mal fünf gerade sein und holten den Schlaf der letzten Tage nach. Währenddessen machten Almin und Milan spontan die Reeperbahn unsicher und landeten in der „Mutter“, wie wir in den nächsten Tagen anhand der Mutter-Streichholzpackungen feststellten. Am nächsten Morgen wurden Paul, Chris und ich von den Gesangsübungen eines Opernsängers, der ebenfalls Couchsurfing-Gast war, geweckt. Nach einem ausgedehnten Frühstück trafen wir uns dann mit Milan und Almin an der Pooca Bar wieder. Glücklicherweise waren zwei Putzfrauen in der Location zugange, weswegen wir das Equipment bereits sicher in der Pooca Bar verstauen konnten um daraufhin entspannt durch die Stadt zu ziehen.

IMG_3553.JPG

Um 18:00 Uhr war dann offizieller Get-In in der Pooca Bar, wir lernten die Crew um Veranstalter Marc kennen und fühlten uns in der punkig-lockeren Atmosphäre schnell wohl. Nach einem kurzen, sehr unterhaltsamen Soundcheck hatten wir Zeit die Vorband des Abends Don’t Kill The Octopus zu begrüßen und uns ihren Soundcheck anzuhören. Wir blickten dem anstehenden Konzertabend freudig entgegen.

IMG_3569

Im Publikum waren trotz der Tatsache, dass TVS zum ersten Mal öffentlich in Hamburg spielten, einige bekannte Gesichter. Zuletzt war das Trio im Rahmen des Popkurs zu Gast in Hamburg gewesen. Es hatten sich auch einige Don’t Kill The Octopus-Fans vor der Bühne eingefunden, diese feierten den Auftritt ihrer Freunde und gaben alles um die Band anzufeuern. TVS und ich beobachteten das Spektaktel zusammen mit meinem alten Freund Finn, der wegen seiner Ausbildung bei FKP Scorpio in Hamburg lebt und zum Konzert gekommen war. Nach etwa 45 Minuten waren DKTO fertig und räumten die Bühne für The Variety Show.

IMG_3643.JPG

Hamburg hat trotz des regen Treibens auf der Reeperbahn schon immer einen sehr entspannten Eindruck auf mich gemacht, so auch an diesem Abend. The Variety Show spielten sich durch ihr abwechslungsreiches Set aus neuen Stücken von CONSCIOUS und älteren Songs der ersten EP. Ich kenne die Songs von TVS natürlich gut, da ich nach ihrem damaligen Auftritt beim Newomer Festival 2015 ihre erste EP gekauft hatte und nun selbstverständlich CONSCIOUS seit Monaten unablässig auf meiner Anlage rotiert.

IMG_3672

Der Tag an dem sich The Variety Show darauf eingelassen haben mit mir zusammenzuarbeiten und somit feststand, dass ich Mitgründerin von pop.knot werde, liegt nun genau sechs Monate und einen Tag zurück. Da stehen The Variety Show nun in Hamburg auf der Bühne, direkt an der Reeperbahn. Almin, Finn und ich stehen vor der Bühne und schauen dem Trio aufmerksam zu und beobachten die eingespielte Kommunikation, die bei TVS auf der Bühne herrscht. Das Publikum in Hamburg ist wesentlich reservierter als zuvor in Berlin. Anstatt sich sofort auf die neue Band einzulassen, werden The Variety Show hier erst einmal still gemustert. Durch den von Milan heute recht amüsant gestalteten Mitmach-Part bei „Boy On The Line“ taut das Publikum dann auf.

IMG_3724.JPG

So schnulzig das auch klingen mag, aber ich verliebe mich eigentlich jeden Abend wieder in die Präsenz und Energie, die The Variety Show in jeglicher Situation auf der Bühne zelebrieren. Jeder Abend ist auf seine Weise eine Bestätigung, dass TVS genau die richtige erste Band in meinem Roster bei pop.knot sind. Doch es ist natürlich auch eine schöne Sache, wenn man vom örtlichen Veranstalter das Feedback bekommt: „Du hast da eine verdammt gute Band am Start, die machen echt Spaß! Weitermachen!“ (Gedächtnis-Zitat von Marc). Generell ist das Feedback von den Besuchern auf dieser Tour, die zum Merch kommen um CDs zu kaufen, sehr wohlwollend und positiv.

IMG_3714

Mit den Gedanken an die letzten Tourtage und mit Bildern der puren Eskalation des Berliner Publikums im Kopf, sitze ich dann auch gerne nachts um 00:00 Uhr nüchtern im Auto um das Equipment zu Milan und Almins Unterkunft, die etwas abseits der Reeperbahn liegt, zu fahren. Nachdem ich meine Pflicht erledigt habe, beschließe ich, dass ich mir nun auch ein Bierchen verdient habe und beeile mich auf meinem Rückweg um schnell wieder zu den anderen zu stoßen. Vor der Tür einer Bar am Hamburger Berg warten dann Finn und seine Klassenkameradin Dana, die ihre Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau beim Reeperbahn Festival macht, auf mich. Chris kommt bald um die Ecke und gemeinsam mit den anderen Drei der TVS-Travelparty lassen wir die Nacht in Hamburg ausklingen.

Hamburg, wir kommen wieder!

TVS-Tourdates:
27.03. Nürnberg // club stereo (Support für Mother’s Cake)
01.04. Chemnitz // EXIL Chemnitz
03.04. Dresden // Galerie NEUE OSTEN
04.04. Berlin // Junction Bar
06.04. Hamburg // Pooca Bar
07.04. Bückeburg // Schraub-Bar
08.04. Offenbach // HfG Kapelle
21.04. Spirit Of Youth Festival 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s