The Variety Show – CONSCIOUS Tourtagebuch (Offenbach)

Für The Variety Show stand am 08.04.2017 der Tourabschluss des ersten Teils ihrer CONSCIOUS-Tour auf dem Programm. Der letzte Tourstop war Offenbach.

Nach einem ausgiebigen Frühstück in Frohnhausen machten wir uns gegen 15:30 Uhr auf den Weg nach Offenbach. Nachdem in der vergangenen Nacht die Tankleuchte des Caddys angegangen war, hielten Milan und ich an einer der drei Tankstellen in der Kleinstadt Wetter, bevor wir uns auf die Autobahn bei Marburg schwangen. Wir erreichten unser Ziel entspannt nach der 1,5 stündigen Fahrt. Dann passierte es: Beim letzten Betätigen des Schaltknüppels schnitt sich Gitarrist Milan in den rechten Zeigefinger. Ein kleiner blutender Kratzer blieb zurück, normalerweise nicht weiter schlimm, aber für den Gitarristen doch recht ärgerlich.

tschüss.jpg

Als das zweite Auto mit Almin, Chris und Paul wenige Minuten später eintraf, rief ich Nora, die Schwester der verreisten Veranstalterin an um Bescheid zu geben, dass wir nun vor der hfg Kapelle warteten. Diese teilte uns mit, dass der Getin nun um 19:00 Uhr anstatt um 17:00 Uhr sei. Sie bot uns allerdings im selben Atemzug an schon mal unsere Unterkunft zu beziehen. Also machten wir uns mit unserem Gepäck und je einem Bier in der Hand auf den Weg zum Treffpunkt. Mit den Worten „Ihr seht doch aus wie eine Band!“, wurden wir am Treffpunkt von Nora begrüßt, die unsere heitere Truppe daraufhin zur Wohnung ihrer Schwester führte.

IMG_4284.JPG

Nach einem kurzen Beisammensein in dem wunderschönen Loft, das wir über Nacht ganz für uns alleine haben sollten, begaben wir uns auf den Weg zurück zur hfg Kapelle. Dort luden wir staunend das Equipment in den imposanten Raum und begannen aufzubauen. Sobald die fehlenden Kabel aufgetaucht waren, konnte schließlich der Soundcheck stattfinden. Im Anschluss starteten wir den Abend wie immer mit einer Runde Flunkyball, dieses Mal gegen die hfg-Crew im Flutlicht vor der Kapelle.

IMG_4145.JPG

Um 21:30 Uhr begaben sich The Variety Show dann auf die Bühne. Heute war einer dieser Tage an denen sich die Band viel Zeit zum Jammen gönnte. Chris konnte man deutlich ansehen wie er es genoss im Sound zu baden: Er war vollkommen in seinem Element. Auch Paul huschte immer wieder ein Lächeln übers Gesicht.

IMG_4225

Dagegen hatte Milan deutlich mit seinem verletzten Finger zu kämpfen, seine E-Gitarre war binnen kürzester Zeit mit Blut überströmt. Doch der TVS-Frontmann ließ sich davon nicht aufhalten, dem Vibe des Publikums entsprechend spielte er sogar in der Hälfte des Sets einen Solo-Song bei dem er mit dem verletzten Finger die Saiten zupfte. Währenddessen begaben sich seine Mitmusiker andächtig lauschend vor die Bühne.

IMG_4327.JPG

The Variety Show hatten sich für die weniger wilde Variante ihres Sets entschieden und als es hieß, dass sie noch ungefähr 20 Minuten Spielzeit hätten, ließ Milan verlauten: „Der nächste Song heißt „Boy On The Line“, den werden wir heute für euch in einer zwanzigminütigen Fassung spielen. Viel Spaß!“ Daraufhin zeigten die drei Instrumentalisten souverän ihr Können. Zeitweise improvisierten Paul und Chris alleine, während sich Milan auf den Boden setzte und sich ganz in die Musik vertiefte. Ich befand mich währendessen an Milans Bühnenseite und war hin und hergerissen zwischen Entzücken über das eingespielte Team, dass ich vor mir auf der Bühne beobachten konnte und Entsetzen über Milans blutverschmierte Gitarre. Die Textzeilen „look at me and listen up and now put the gun down. Would you please put the gun down?“, trafen mich heute tiefer als je zuvor.

IMG_4337.JPG

Nach diesem Konzert sollte die gemeinsame Tour mit The Variety Show also vorbei sein. Zeit zusammen mit Milan Bilanz über den Verlauf der Tour zu ziehen, dies drückten wir durch eine wild in die Luft gemalte Gefühlskurve aus. Als ich kurz darauf meinen Weg zurück in die Location fand, lernte ich zum Abschluss dieses intensiven Abends drei waschechte The Variety Show Fans kennen, die begeistert davon erzählten wie sie die Band beim Bardentreffen in Nürnberg entdeckt hatten und sich nun bei mir am Merchandise-Stand mit CDs und T-Shirts eindeckten.

IMG_4230.JPG

Nachdem wir die Autos beladen hatten, führte uns der Weg zu Noras WG. Die Nacht endete allerdings für den einen, müden Teil der Travelparty gegen 3:00 Uhr in unserer Unterkunft, während der Rest der Truppe zusammen mit der hfg-Crew und deren Freunden die Nacht zum Tag machte.

Nach einem sonnigen Frühstück in Offenbach am nächsten Tag begab sich die CONSCIOUS-Reisegruppe dann auf die Autobahn in Richtung Franken. Als das Equipment wieder sicher im Proberaum verstaut war, trennten sich unsere Wege nach einem letzten gemeinsamen Mahl. Bevor wir uns beim Spirit Of Youth Festival am 21.04.2017 im E-Werk wiedersehen würden. Das E-Werk, der Ort wo alles anfing.

TVS-Tourdates:
27.03. Nürnberg // club stereo (Support für Mother’s Cake)
01.04. Chemnitz // EXIL Chemnitz
03.04. Dresden // Galerie NEUE OSTEN
04.04. Berlin // Junction Bar
06.04. Hamburg // Pooca Bar
07.04. Bückeburg // Schraub-Bar
08.04. Offenbach // HfG Kapelle
21.04. Spirit Of Youth Festival 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s