Das Sing-In kommt auf eure Bildschirme

Das Sing-In ist eine Open Mic Veranstaltung, die normalerweise einmal im Monat in wechselnden Locations in der Metropolregion Nürnberg stattfindet. Aufgrund des Corona-Veranstaltungsverbots sind die Moderatoren Martti Mäkkelä und Jan Bratenstein vorübergehend mit dem Format ins Franken Fernsehen umgezogen.

Seinen Ursprung hatte das Sing-In im Babylon in Fürth, dort wurde an einem Sonntag im Monat zum gemütlichen Zusammenkommen der lokalen Musikszene geladen. Einige Jahre moderierten und organisierten Martti Mäkkelä und Tim Steinheimer mit viel Klamauk diese offene Bühne. Seit Ende 2016 hat Jan Bratenstein (aka. The Black Elephant Band) das Mikrofon von Tim übernommen und führt die Tradition der überaus unseriösen, aber unterhaltsamen Moderation weiter. Über die charmante Moderation hinaus liegt der Fokus des Sing-Ins darauf neue Musik-Acts aus der Region vorzustellen und alten Hasen eine Bühne in geselliger Atmosphäre zu bieten. Seit 2017 wechselt die Open Mic Night monatlich die Location. In Fürth nennt sie den kunstkeller o27 und den Kulturort Badstrasse zuhause und in Nürnberg öffnen Kater Murr, LOFT, auf AEG und andere Venues die Türen für das Sing-In. Zum Jahresabschluss finden sich die Moderatoren alljährlich mit einem Best Of der Sing-In Musiker*innen des jeweiligen Jahres zu einer Gala in der Tafelhalle in Nürnberg ein.

Nun kommt das Sing-In zu euch nach Hause. Die erste Folge ist bereits online verfügbar:

Der zweite Teil der Sing-In Aufzeichnung erscheint kommende Woche im Franken Fernsehen.

Weitere Infos zum Sing-In Open Mic Sunday: www.facebook.com/Sing.In.Babylon

Foto: Franken Fernsehen (Screenshot)