Schlagwort-Archive: Newcomer Festival

10 Fragen an Kafkaesque

Delikate Ohrwurm-Refrains, serviert auf einem soliden Fundament experimentell-treibender Moshbeats. Dazu gaumenkitzelnde deutschsprachige Texte, die – gewürzt mit einer gesunden Prise schwarzem Humor – nur allzu gerne gesellschaftliche Missstände aufs Korn nehmen. Das kennzeichnet die Songs von Kafkaesque, deren sechs Küchenchefs aus teilweise sehr verschiedenen Genres kommen und richtig Bock haben, Euch mit ihrer musikalischen Fusion Cuisine die akustischen Geschmacksknospen zu öffnen! 10 Fragen an Kafkaesque weiterlesen

Advertisements

10 Fragen an: Repellent

Anspruch der 5 Jungs aus Erlangen ist einzig und allein der Spaß am Musizieren. Raus kommt dabei meist ein rotziges Grunge-Metal-Gemisch ohne viel Trara und TamTam – dreckig und hausgemacht, so wie es sein soll. Ein bisschen schneller darf‘s auch gern sein und ein paar Pogo-Punk-Bretter dürfen eigentlich in keinem Set fehlen. 10 Fragen an: Repellent weiterlesen

Newcomer Festival 2017

Samstag, 25. November 2017 19:00 Uhr
Kulturzentrum E-Werk (Erlangen) // Clubbühne, Tanz-Werk

Bereits zum 40. Mal findet das Newcomer Festival in diesem Jahr statt. Nach drei sehr gut besuchten Vorentscheiden, konnten sich nun sechs von insgesamt 12 Bands für das Finale am 25.11.2017 im E-Werk qualifizieren.

Das 40. Newcomer Festival fand im Jahre 2017 mit Vorentscheiden in diversen Jugendclubs in Erlangen statt, bei denen sich jeweils zwei von vier Bands für das große Finale im Kulturzentrum E-Werk qualifizieren konnten. Neben attraktiven Sachpreisen, gibt es eine von der Kulturförderung der Stadt Erlangen gestiftete Reise nach Wladimir (RU) mit dortigen Auftritten zu gewinnen. Durch den Bandaustausch kommt außerdem jedes Jahr eine russische Band zum Newcomer Festival nach Erlangen. Doch der Wettbewerbsgedanke ist beim NCF nur Nebensache: In erster Linie dient das Festival zur Vernetzung der lokalen Musikszene und wird jedes Jahr mit sehr viel Liebe unter den Acts, Jurymitgliedern und Veranstaltern durchgeführt.

LINEUP:

Kafkaesque (19:30 Uhr // Clubbühne)
Delikate Ohrwurm-Refrains, serviert auf einem soliden Fundament experimentelltreibender Moshbeats. Dazu gaumenkitzelnde deutschsprachige Texte, die – gewürzt mit einer gesunden Prise schwarzem Humor- nur allzu gerne gesellschaftliche Missstände aufs Korn nehmen. Das kennzeichnet die Songs von Kafkaesque, deren sechs Küchenchefs aus teilweise sehr verschiedenen Genres kommen und richtig Bock haben, Euch mit ihrer musikalischen Fusion Cuisine die akustischen Geschmacksknospen zu öffnen!

 

Facebook: www.facebook.com/kafkaesqueband/

La Bané (20:00 Uhr // Tanz-Werk)
Live und hausgemacht präsentieren sich La Bané in ihrem Debut Sommer 2017 und finden sich in den Tiefen der alternativen Musikwelt sehr gut zurecht. Zwischen gediegenen Passagen und fetzigen Sounds geben sich die Nürnberger Studenten sowohl kreativ, als auch technisch anspruchsvoll.

 

Facebook: www.facebook.com/LaBanee

Redeyemoody (20:30 Uhr // Clubbühne)
Ihr wollt hungrige Raps auf satten Beats? Wortsalven die euch pausenlos um die Ohren gefeuert werden? Dann ist Redeyemoody euer neuer Geheimtipp! Von der Musik bis hin zum Artwork gibt´s hier alles direkt aus einer Hand! Der Erlanger Rapper übernimmt dabei alles selbst und kann somit das machen, worauf er gerade Bock hat! Das Ziel ist klar: Rap damit seinen ganz eigenen Stempel aufdrücken! Seit der Veröffentlichung seiner ersten EP „Kopflastig“, Anfang 2017, hatte er bereits Auftritte in Erlangen und Nürnberg! Auch in Zukunft wird er dankend & mit scharrenden Füßen bereitstehen, wenn eine Bühne darum bittet zerlegt zu werden!

 

Facebook: www.facebook.com/redeyemoody

Cosmic (21:00 Uhr // Tanz-Werk)
Tiefgründige, englischsprachige Texte, dazu experimentelle, vielschichtige Beats – das ist Cosmic aus Fürth. Der Rapper schreibt inspirierende, motivierende und sozialkritische Songs, mit denen er gute Stimmung verbreiten und zum Nachdenken anregen möchte.

 

Facebook: www.facebook.com/Cosmicxworld

Repellent (21:30 Uhr // Clubbühne)
Repellent bestehen seit 2012 und sind seit 2013 live auf den mittelfränkischen Bühnen unterwegs.
Anspruch der 5 Jungs aus Erlangen ist einzig und allein der Spaß am Musizieren und dabei vielleicht das eine oder andere Bierchen zu kippen. Raus kommt nach den gemeinsamen Jam Sessions meist ein rotziges Grunge-Metal-Gemisch ohne viel Trara und TamTam – dreckig und hausgemacht, so wie es sein soll. Ein bisschen schneller darf‘s auch gern sein und ein paar Pogo-Punk-Bretter dürfen eigentlich in keinem Set fehlen.
Das Feedback reicht hierbei von „Frühe Alice in Chains“ über „klingt irgendwie ein bisschen wie Soundgarden“ bis zu „hat was von Metallica“. Ob das jetzt alles stimmt, sei dahingestellt. Hauptsache es macht Bock!

 

Facebook: www.facebook.com/repellent.band/

Kotov Syndrome (22:00 Uhr // Tanz-Werk)
OPEN THIS PIT UP! Kotov Syndrome spielen kompromisslosen Hardcore ohne Schnörkel. Mit der im April 2016 erschienen CD „SIX“ im Gepäck spielten die sechs Musiker aus Bamberg bereits viele Auftritte.

 

Facebook: www.facebook.com/KotovSyndromeHC/

Metamorphis (Gastband aus Erlangens Partnerstadt Wladimir // 22:30 Uhr // Clubbühne)
Die Band Metamorphis spielt seit 2010 zusammen und pflegt in Wladimir den Post-Grunge-Stil. Von Beginn an fand die Gruppe ihr Publikum und nahm bereits 2011 ihr erstes Album unter dem Titel „With you“ auf, das allerdings erst 2013 erschien. Ende April 2017 stellte die Band eine Single vor, die in kürzester Zeit im Internet 70.000 Klicks verzeichnete. Derzeit arbeitet Metamorphis an einem weiteren Album, das Anfang 2018 erscheinen soll. In Erlangen spielen die vier Wladimirer denn auch hauptsächliche Stücke aus ihrem neuen Repertoire.

 

Facebook: vk.com/metamorphis_band

Abendkasse: 6,- Euro (kein Vorverkauf)

Interview mit Brotmüller

Die Bamberger Band Brotmüller stand im vergangenen Jahr beim Newcomer Festival im Finale auf der Kellerbühne des E-Werks. Für den ersten Platz hat er nicht gereicht, dafür allerdings sowohl für den Thomann-Gutschein, als auch für den Weinturm-Festibalslot-Specialpreis. Am kommenden Samstag, den 26.11.2016 treten sie beim Warmup / NCF-Vorglühen auf dem alternativen Weihnachtsmarkt in Erlangen auf. Grund genug für Sound of my City, sich mit zwei der Bandmitglieder, Jakob und Nikolaus, in der Kellerbühne des E-Werks zu treffen und sie mit einigen Fragen zu löchern. Interview mit Brotmüller weiterlesen

10 Fragen an Zen Meister

Zen Meister – Wild, laut, ohne Schnick-Schnack. Zen Meister spielen Hardrock. Einfach klassisch. Aber irgendwie anders. Wir wollten ihnen schon vor ihrem Auftritt beim Newcomer Festival 2016 auf den Zahn fühlen und haben ihnen einen journalistisch hochwertigen Fragebogen zukommen lassen – hier erhaltet ihr bahnbrechendes Insiderwissen über die Vier.
10 Fragen an Zen Meister weiterlesen